AELTERE MENSCHEN UND VERKEHR

Der Anteil aelterer Menschen nimmt staendig zu. Somit wird fuer immer mehr aeltere Menschen der erzwungene Abschied von einer stark autoorientierten Lebenswelt zu einer voruebergehenden persoenlichen Verkehrswende fuehren und zur Auseinandersetzung mit der Planung und Umsetzung ihrer Mobilitaetsbeduerfnisse. Dieser Entwicklung muss in der Verkehrspolitik und -planung Rechnung getragen werden. Im Beitrag wird auf die demographische Situation und die daraus resultierenden Konsequenzen fuer den Verkehr eingegangen. Berichtet wird ferner ueber eine statistische Auswertung des Unfallgeschehens aelterer Menschen im Verkehr. Abschliessend wird der Handlungsbedarf definiert. Siehe auch Gesamtaufnahme des Buches, IDS-Nummer D341166.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201498
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-87159-013-4
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:40PM