DER EINSATZ VON DIGITALKAMERAS IN DER BEWEISSICHERUNG

Nach der Beschreibung der Funktion und Arbeitsweise digitaler Kameras wird die Qualitaet von Bildern mit unterschiedlicher Aufloesung diskutiert. Aus den Moeglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung sowie der Bildmanipulation werden Anforderungen an die Vertrauenswuerdigkeit und persoenliche Integritaet von Sachverstaendigen abgeleitet. Es wird damit gerechnet, dass digitale Bilder in die Regulierungspraxis von Verkehrsunfaellen Einzug halten werden. Es wird jedoch vor dem uebereilten Einsatz von billigen Hobbykameras gewarnt. Es wird die Gefahr gesehen, dass die Beweissicherung mit diesen Kameras ungenuegend ist und Unfaelle aus diesem Grund nicht mehr rekonstruierbar sind. Eine schlechte Beweissicherung kann im Einzelfall auch zu Regressanspruechen fuehren.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201419
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:38PM