ENTWICKLUNG VON STANDARDS FUER DIE UNTERSUCHUNG MEDIKAMENTENBEDINGTER BEEINTRAECHTIGUNGEN DER FAHRSICHERHEIT - AKTUELLER STAND UND FORSCHUNGSBEDARF

Experimentelle Studien zum Nachweis von Leistungsaenderungen nach Arzneimitteleinnahme einerseits zur Risikoabschaetzung und andererseits als Basis fuer eine adaequate Information von Patienten und Aerzten sind von grosser Bedeutung. Jedoch scheint eine Harmonisierung der einzusetzenden experimentellen Methoden von Noeten, wobei dieser Beitrag eine notwendige Standardisierung und Harmonisierung thematisieren moechte. Es werden zunaechst Notwendigkeit und Umfang von Standards erlaeutert, existierende Standards aufgezeigt und ihre Realisierung diskutiert. Als Resumee wird ausgefuehrt, dass scheinbar allenfalls Anfaenge einer Uebertragung der bereits im Rahmen von klinischen Studien ausgearbeiteten Richtlinien und Empfehlungen fuer den Bereich der Fahrtuechtigkeitsuntersuchung unter Medikamenteneinfluss existieren und dass fuer die Operationalisierung der Fahrtuechtigkeit entsprechende Ueberlegungen fehlen. Beitrag zu Teil II: Methoden und Prinzipien der Klinischen Pruefung. Siehe auch Gesamtaufnahme des Buches, IDS-Nummer D341032.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201323
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-437-00842-0
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:37PM