WIE BEGINNT MAN AM BESTEN EINEN NACHSCHULUNGSKURS FUER ALKOHOLAUFFAELLIGE FAHRER?

In der Anfangsphase eines Kurses werden die Weichen gestellt fuer einen guenstigen Kursverlauf, das heisst zu einer groesseren Aktivitaet und Offenheit der Teilnehmer. Der Moderator muss in der Anfangsphase den Gruppenprozess und die Entwicklung der Gruppenkohaesion laufend erspueren, um durch gezielte Interventionen Blockierungen zu beseitigen und den Entwicklungsprozess der Gruppe in Gang zu halten. Im einzelnen werden unter anderem folgende Vorschlaege aufgefuehrt: Der Moderator setzt die Normen und bestimmt die Gruppenkultur. Er sollte frueh die Gefuehlsebene ansprechen und am Anfang Auseinandersetzungen mit den Teilnehmern vermeiden. Er sollte sich nicht von den Kurszielen unter Druck setzen lassen, in kleinen Schritten vorgehen und in Ruhe die Interaktionen zwischen den Teilnehmern in Gang bringen. Ein sorgfaeltig vorbereiteter Einleitungsmonolog ermoeglicht dem Moderator, Widerstaende insbesondere bei schwierigen Teilnehmern zu unterlaufen. Beitrag zum Arbeitskreis 5 "Psychologische Interventionskonzepte, -techniken" des 6. Internationalen Workshop "Driver Improvement" vom 20. bis 22. Oktober 1997 in Berlin. Siehe auch Gesamtaufnahme des Workshops, IDS-Nummer D340901.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 315-20
  • Monograph Title: Driver Improvement. 6. Internationaler Workshop. Referate des Workshops 1997, veranstaltet von der Bundesanstalt fuer Strassenwesen, Bergisch Gladbach, dem Kuratorium fuer Verkehrssicherheit, Wien und der Schweizerischen Beratungsstelle fuer Unfallverhuetung, Bern, vom 20. bis 22. Oktober 1997 in Berlin
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201229
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:35PM