KRITERIEN UND KONTROLLE DER QUALITAETSSICHERUNG IN DER NACHSCHULUNG VON MEHRFACH AUFFAELLIGEN KRAFTFAHRERN - UNTER BESONDERER BERUECKSICHTIGUNG DER MODERATORENQUALIFIKATION

Als zentrales Problem fuer die Qualitaetssicherung der Moderatorenqualifikation wird darin gesehen, dass viele Kursleiter ungenuegende Anwendungs- und Uebungsmoeglichkeiten fuer ihre Qualifikation haben. Der Grund liegt an einem Missverhaeltnis zwischen der Zahl der Kursleiter und der Nachfrage von potentiellen Kursteilnehmern. Aus den Schwierigkeiten des Qualifikationserwerbs, den Ursachen moeglichen Qualifikationsabbaus sowie verschiedenen problematischen situationstypischen Verlaufsformen bei der inhaltlichen Reifung und Festigung der erworbenen Qualifikationen werden Kriterien und Kontrollmoeglichkeiten fuer die Qualitaetssicherung abgeleitet: die Verlaengerung der Ausbildungszeit fuer Kursmoderatoren sowie eine Leistungskontrolle im Verlauf beziehungsweise am Ende der Ausbildung. Es wird vorgeschlagen, die Ausbildungszeit von bisher sechs Tagen um ein Drittel bis um die Haelfte zu verlaengern. Leistungsnachweise zur Qualitaetssicherung werden in der Moderationskompetenz sowie in der Programmkompetenz gesehen die durch schriftliche Befragung festgestellt werden koennen. Weitere Kontrollmoeglichkeiten bestehen in der obligatorischen Fortbildung der Kursleiter, die spaetestens ein bis zwei Jahre nach der Ausbildung einsetzen sollte. Ausserdem wird fuer eine Qualitaetssicherung durch Praxisberatung und Supervision eingetreten. Beitrag zum Arbeitskreis 2 "Kriterien und Kontrolle der Qualitaetssicherung" des 6. Internationalen Workshop "Driver Improvement" vom 20. bis 22. Oktober 1997 in Berlin. Siehe auch Gesamtaufnahme des Workshops, IDS-Nummer D340901.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 121-6
  • Monograph Title: Driver Improvement. 6. Internationaler Workshop. Referate des Workshops 1997, veranstaltet von der Bundesanstalt fuer Strassenwesen, Bergisch Gladbach, dem Kuratorium fuer Verkehrssicherheit, Wien und der Schweizerischen Beratungsstelle fuer Unfallverhuetung, Bern, vom 20. bis 22. Oktober 1997 in Berlin
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201203
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:34PM