Gesundheit in der Stadtplanung

Eine Vertraeglichkeitspruefung muss eine Entscheidungsvorbereitung sein, die den oekologischen, oekonomischen und sozialen, aber auch den gesundheitlichen Belangen Rechnung tragen muss. Die gesundheitlichen Belange erfordern bedingt durch ihren hohen Stellenwert ein eigenes Pruefungsverfahren, beziehungsweise es muss das Umweltvertraeglichkeitspruefungs (UVP)-Verfahren um ein Gesundheitsvertraeglichkeitsverfahren (GVP)-Verfahren erweitert werden - UVP/GVP. Die UVP/GVP muss auch auf kommunaler Ebene eine Pflichtpruefung werden, denn diese Ebene ist vornehmlich der Lebensraum des Menschen. Der vorliegende Beitrag stellt ein Konzept fuer ein integriertes Verfahren zur Umwelt- und Gesundheitsvertraeglichkeit in der Bauleitplanung vor.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 131-4
  • Serial:
    • UVP-REPORT
    • Volume: 12
    • Issue Number: 2
    • ISSN: 0933-0690

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01201060
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:31PM