FINANZIERUNG DES STRASSENBAUS IN DEUTSCHLAND

Ausgehend von der Rolle des Staates bei der Herausbildung des Strassennetzes, werden die Probleme dargestellt, die in der Neuzeit durch die veraenderten Funktionen eines Teils des Verkehrsnetzes entstanden sind und weiter entstehen. Es werden Gesichtspunkte zu einer Reihe notwendig erscheinender Veraenderungen angefuehrt und zur Diskussion vorgestellt. Sie betreffen Rolle und Funktion des Staates unter besonderer Beruecksichtigung der sich abzeichnenden veraenderten Bedingungen und Erfordernisse aus oekonomischer Sicht. Schwerpunkt bildet dabei die Diskussion zur bisherigen Finanzierung des Strassenbaues und der sich aus der bisherigen Art und Weise abzeichnenden Substanzverluste im Strassennetz. Die Notwendigkeit zur Entwicklung eines leistungsfaehigen Managements, das kostenbewusst nach den Regeln der Wirtschaft wirkt, wird immer dringender. Auf Anfaenge solcher Planungen, bekannt als Seebohm-Plan, wird hingewiesen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01200749
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:25PM