Modellvorhaben zur Gewinnung von Guetern fuer den Schienengebundenen Gueterverkehr unter dem Aspekt einer lokalen Anschlussbahn am Beispiel der Hansestadt Rostock

Ausgehend von einer Iststand-Analyse des Schienengueterverkehrs in der Region Rostock wurden die Moeglichkeiten zur Rueckverlagerung von Gueterstroemen auf die Schiene untersucht und entsprechende Organisations- und Betriebsformen entwickelt. Es wurden aussichtsreiche Startpotentiale und die dazu notwendige, einzusetzende Technik ermittelt. Das niedrige Kostenniveau des konkurrierenden Strassenverkehrs und die hohen Trassenkosten erzwingen Ganzzugverkehre zwischen den Gleisanschluessen. Die ueberschlaeglichen Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen brachten den Nachweis der Kostendeckung der Lokalbahn unter den angenommenen Bedingungen des Anlagen- und Betriebsmittelkonzeptes sowie der in der Region Rostock ermittelten Startpotentiale. Die Erarbeitung eines Feinkonzeptes der Lokalbahn ist weiterfuehrend erforderlich.