Entwicklung und Bewertung von Konzepten zur aktuellen Verkehrszustandsermittlung aus kombinierten lokalen und mobilen Messungen

Mit zunehmendem Verkehrsaufkommen und wachsenden Mobilitaetsproblemen gewinnt die Verkehrsinformation und -beeinflussung staendig an Bedeutung. Zur Ergaenzung der lokalen Mess-Sensorik, ueber die bisher groesstenteils die Erfassung von Verkehrsgroessen erfolgt, bietet sich zunehmend die Technik der mobilen Verkehrsdatenerfassung an, um Informationen ueber den Verkehrsablauf zu erhalten. In dem Forschungsprojekt wird untersucht, ob eine Kombination lokaler Messungen mit mobil erfassten Verkehrsdaten, die aus dem im Verkehr mitschwimmenden Fahrzeug per Sprech- oder Datenfunk generiert werden, moeglich ist, und es werden entsprechende Konzepte erarbeitet. Die Arbeit enthaelt Ausfuehrungen zum Bestand der infrastrukturgestuetzten Datenerfassung und, in Abhaengigkeit vom Anwendungsbereich, zu den Anforderungen an die jeweils notwendigen Daten. Nach einer systematischen Uebersicht ueber die verschiedenen Moeglichkeiten der mobilen Datenerfassung und den Erkenntnisstand aus Forschungsprojekten mit theoretischen Arbeiten werden die entwickelten Konzepte zur Integration der Daten entwickelt und bewertet. Die Arbeit endet mit Ausfuehrungen zum Aspekt der Markteinfuehrung und mit Handlungsempfehlungen.