Neue Dienstleister im Eisenbahnmarkt. Lokpools

Die Voraussetzungen fuer die Leistungserbringung sind fuer die Bahnen unguenstiger als im Strassengueterverkehr. Die Probleme der Infrastruktur und die neuen Entwicklungen der Schienenfahrzeugtechnik sind hinlaenglich bekannt. Zunehmend rueckt jedoch die Frage der Organisation einschliesslich Personal- und Fahrzeugeinsatz in den Mittelpunkt des Interesses. Im Bereich der Gueterwagen zeichnet sich seit langem ein Trend zur zunehmenden Spezialisierung und zur Poolbildung ab. Die Bewirtschaftung der Wagenpools wird teilweise seit Jahren professionell durch Vermietgesellschaften wahrgenommen. Anders sieht es dagegen beim Zugriff auf Streckenloks aus. Hier zeichnet sich seit einiger Zeit die Bildung von Lokpools als moeglicher Loesungsansatz ab. Der Beitrag beschreibt Lokpools und deren moegliche Leistungsangebote und geht auf Partner und Kunden der Lokpools ein. Zum Schluss werden die bisherigen Aktivitaeten bei der Bildung von Lokpools behandelt. Ausgehend von den wirtschaftlichen, technischen und organisatorischen Voraussetzungen haben die Fahrzeughersteller eine sehr gute Ausgangsbasis, Lokpools zu gruenden und zu betreiben.Titel in Englisch: Pooling of railway engines - a new service offered.

  • Authors:
    • ALBRECHT, E
    • BERNDT, T
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 373-5
  • Monograph Title: Sachs setzt auf elektronische Daempferregelung
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01200348
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 6:00PM