Entwicklungen in der Geotechnik, gespiegelt in 75 Baenden des Bauingenieur

Aufbauend auf den Entwicklungen im Wasserbau, in der Agrikultur und im Verkehrswegebau entstand die Geotechnik, zu deren Teilgebieten heute Boden- und Felsmechanik, Grundbau, Fels- und Tunnelbau sowie Umweltgeotechnik gehoeren, in den fruehen zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Sie wurde damals gepraegt durch den Oesterreicher Karl von Terzaghi. Es wird exemplarisch eingegangen auf Entwicklungen in der Bodenmechanik, wie Ermittlung von Setzungen, Spannungsverteilungen in der Sohlfuge von Bauwerken, Berechnung von Grund- und Boeschungsbruch und die Konsolidierung von Boeden. Aus dem Bereich des Grundbaus werden als Beispiele der Staudammbau mit den dazu gehoerenden Abdichtungstechniken, die Herstellung von Baugruben und schwierigen Gruendungen dargestellt. Diese Retrospektive stellt nur einen geringen Teil der in den letzten 75 Jahren weltweit erreichten Fortschritte aus dem Bereich der Geotechnik dar. Auf die richtige Einschaetzung und Behandlung des Werkstoffes Boden als natuerliches Baumaterial, der fuer die Standsicherheit der Bauwerke grundlegende Bedeutung hat, wird hingewiesen. Titel in Englisch: Geotechnics, reflected in 75 volumes of the Bauingenieur.

  • Authors:
    • Breth, H
    • KATZENBACH, R
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 365-71
  • Serial:
    • Bauingenieur
    • Volume: 75
    • Issue Number: 8
    • Publisher: Springer Verlag

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01200297
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:59PM