Austrian Life Style - Verkehrssicherheit

Die Studie Austrian Life Style wird jaehrlich vom Fessel GfK Institut durchgefuehrt. Das Kuratorium fuer Verkehrssicherheit sowie das Institut SICHER LEBEN beteiligten sich daran im Zweijahresrhythmus (1994, 1996, 1998) mit Sicherheitsfragen. Als Stichprobe wurden 4.159 OesterreicherInnen ab 15 Jahren zwischen Juni und August 1998 schriftlich zu ihrem Sicherheitsdenken befragt. Es ging dabei um das Wissen ueber Verhaltensempfehlungen, die Einstellungen dazu und um das eigene Verhalten. Themen wie Geschwindigkeitswahl, Alkohol im Strassenverkehr und der Umgang mit Sicherheitsgurten wurden zu Themenkomplexen zusammengefasst. Bei der Frage nach dem persoenlichen Gefaehrdungsgefuehl hat nach wie vor die Umweltproblematik die groesste Bedeutung. Das Gefuehl, durch Unfaelle gefaehrdet zu sein, ist deutlich geringer ausgepraegt, rangiert jedoch an zweiter Stelle. Der Strassenverkehr wird als groesste Unfallgefahrenquelle wahrgenommen. Wissen um Geschwindigkeitsempfehlungen unter dem erlaubten Limit liegt vor allem fuer Wohngebiete (59 Prozent) vor. Je hoeher die erlaubte Geschwindigkeit, desto weniger halten die Autofahrer eine geringere Geschwindigkeit ein. Das Wissen um gesetzliche Alkohollimits oder entsprechende Verhaltensrichtlinien in Bezug auf den Alkoholkonsum beim Autofahren ist von den geltenden Vorschriften abhaengig. Die 0,5-Promille-Regelung findet breite Zustimmung (91 Prozent). Die Bekanntheit von Empfehlungen zum Gebrauch von Sicherheitsgurten und von speziellen Kindersitzen ist relativ hoch. Waehrend die Benutzung spezieller Kindersitze und des Gurts im Frontbereich auf breite Akzeptanz stoesst, hat sich die Benutzung des Sicherheitsgurts auf Ruecksitzen noch nicht voll durchgesetzt. Sicherheitsmassnahmen, die nicht an gesetzliche Vorschriften gebunden sind, erweisen sich als wenig verhaltenswirksam, obwohl sie teilweise stark befuerwortet werden. Zur Gesamtaufnahme siehe ITRD-Nummer D346042. (KfV/A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 5-53
  • Monograph Title: Stellenwert der Verkehrssicherheit. Ergebnisse aus der Meinungsforschung
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01200243
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • ISBN: 3-901601-35-X
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:57PM