Gibt es sinnvolle Referenzstrecken fuer den Transrapid?

So schnell wie die Planungen fuer die Transrapid-Strecke von Hamburg nach Berlin eingestellt wurden, ist die Diskussion um alternative Referenzstrecken entbrannt, damit der Transrapid seine Einsatzreife im Betrieb unter Beweis stellen kann. Der Beitrag will aufzeigen, welche Kriterien vorab in Erwaegung gezogen werden sollten, damit eine falsche Streckenwahl nicht zu einem erneuten Planungsdesaster fuehrt. Dabei wird insbesondere verdeutlicht, dass eine Strecke, die fuer den spurgefuehrten Hochgeschwindigkeitsverkehr allgemein interessant ist, noch lange nicht als Transrapid-Referenzstrecke geeignet sein muss. Fuer die Deutsche Bahn kann der Transrapid auf Relationen interessant sein, die das Netz ergaenzen und an grosse Achsen als Ast anknuepfen. Dies gilt zum Beispiel fuer Verbindungen wie Stuttgart-Tuebingen oder die Anbindung des Muenchner Flughafens an den Muenchner Hauptbahnhof. Generell kann aber auch erwogen werden, den Transrapid mit einem von der Deutschen Bahn unabhaengigen Betreiber zu realisieren. Dies haette sowohl positive wie auch negative Konsequenzen, auf die der Beitrag abschliessend eingeht. Titel in Englisch: Are there any suitable route options for the Transrapid?

  • Authors:
    • REINHOLD, T
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 312-7
  • Monograph Title: EU-Konflikt mit den Alpenlaendern. Verkehrspolitisches Gesamtprojekt fuer Nord-Sued-Verkehr in Europa tut not
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01200001
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:52PM