Untersuchungen des EEVC

Das EEVC (European Enhanced Vehicle safety Committee) stellt eine Verbindung zwischen Regierung, Forschung und Entwicklung, Verwaltung und Vorschriftenwesen auf dem Gebiet der Fahrzeugsicherheit in Europa her. Im Beitrag wird ueber die derzeitigen Aktivitaeten des EEVC berichtet. Auf der Grundlage langjaehriger Beratungen des EEVC sind 1998 die Richtlinien zum Frontal- und Seitenaufprall in der EU in Kraft getreten. Mit der Frage der Kompatibilitaet befasst sich das EEVC seit 1996. Die Ergebnisse beruecksichtigen in ihrem Ansatz nunmehr bei der Struktur verschiedener Fahrzeuge auch die Masse und deren Kenngroessen. Die Forschungsergebnisse sollen im Rahmen des 5. Research and Development Programmes fortgefuehrt werden. Ferner arbeitet das EEVC an der Weiterentwicklung von Dummys fuer das Frontal- sowie Seitenaufpralltestverfahren. Seit vielen Jahren beschaeftigt sich die Organisation ferner mit den Themen Fussgaengersicherheit und Fussgaengerschutz sowie Front- und Heckunterfahrschutz fuer Lkw. Wesentliche Ergebnisse dieser Themenbereiche werden kurz skizziert. Abschliessend werden die zukunftigen Forschungsprojekte des EEVC vorgestellt. Titel in Englisch: Investigations at EEVC. Siehe auch Gesamtaufnahme des Symposiums, ITRD-Nummer D344730.

  • Authors:
    • FRIEDEL, B
    • KNACK, S
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199786
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:48PM