Ausbau der Achslasterfassung auf Autobahnen - Verfahren zur Abnahme und Kontrolle der Messgenauigkeit von Achslasterfassungsgeraeten

Ziel der Untersuchung ist die Ueberpruefung der Achslasterfassung durch Ueberfahren mit ausgewaehlten und gewogenen Fahrzeugen. Um Kontrollen in Bezug auf den Zeitpunkt und die Randbedinqungen zu optimieren, ist es notwendig, den Einfluss verschiedener Parameter (Temperatur, Feuchtigkeit) zu untersuchen. Deshalb soll die erste Messung im Winter und die erste halbjaehrige Kontrolle im Sommer durchgefuehrt werden. Neben den halbjaehrigen Kontrollmessungen ist eine Ueberpruefung auch in kuerzeren Abstaenden (maximal 2 Monate) notwendig. Auf dieser Basis wird der Zeitraum ermittelt, nach dem eine Messstelle spaetestens neu kalibriert werden muss. Bei der kuenftigen Ueberwachung kann die Haeufigkeit der Kontrollen somit auf ein Minimum reduziert werden. Im Hinblick auf die Ueberwachung eines bundesweiten Messstellennetzes ist auch eine Optimierung der Routen fuer die Kontrollfahrten vorgesehen.