Panel bei privaten Haushalten zur Erfassung von Alltagsmobilitaet, Kraftstoffverbrauch und Fahrleistung in den alten Bundeslaendern

Die vorliegende Studie stellt die naechste Befragungsrunde des Verkehrspanels dar. Vorgesehen ist eine Stichprobengroesse von 600 Haushalten. In den kommenden Jahren (bis maximal Fruehjahr 2002) werden die jeweils im Panel verbleibenden Haushalte erneut befragt. Als Ausgleich fuer ausscheidende Haushalte muss rund ein Drittel der Stichprobe neu angeworben werden. Bei den Panel-Haushalten sollen laufend zeitnahe Daten zum Verkehrsgeschehen produziert, regelmaessige und im Zeitablauf vergleichbare Informationen gewonnen, Ursachen fuer Veraenderungen im Verkehrsverhalten aufgespuert, die Einordnung von Querschnittsuntersuchungen (zum Beispiel Kontiv) in den Laengsschnitt (Zeitablauf) ermoeglicht sowie eine Referenzbasis fuer sogenannte Vorher-Nachher-Untersuchungen gebildet werden.