Marker missbraeuchlichen Alkoholkonsums. Klinische und rechtliche Bedeutung

Fortwaehrender Alkoholmissbrauch fuehrt haeufig zu Gesundheitsschaeden und Nachteilen in der Lebensgeschichte von Menschen. Wer vom Alkohol abhaengig ist, wird leicht straffaellig, verliert die Fahrerlaubnis oder wird als charakterlich ungeeignet zum Fuehren von Kraftfahrzeugen eingestuft. Vom Betroffenen wird Konsumverzicht erwartet. Damit stellen sich folgende Fragen: - Wie laesst sich Alkoholmissbrauch klinisch diagnostizieren?; - Laesst sich eine Alkoholabstinenz wirksam ueberwachen?; - Welche Rolle spielen laborchemische Tests bei der Ueberpruefung der Fahreignung? Kohlenhydrat-defizientes Transferrin (CDT) als spezifische und sensitive Messgroesse zur Blutuntersuchung bei Alkoholmissbrauch wird von niedergelassenen Aerzten, Klinikern und Labormedizinern bevorzugt. Rechtsmediziner und Forensische Toxikologen koennen diesen Test im konservierten Blut anwenden. Und mit einem neuen Stoffwechseltest laesst sich Alkoholmissbrauch noch Tage spaeter im Urin nachweisen. Alte und neue Tests, ihre Probleme sowie Fragen zum neuen Fahrerlaubnisrecht sind in diesem interdisziplinaeren Werk angesprochen: Mediziner, Laborchemiker, Juristen, Psychologen und Therapeuten koennen sich ueber den heutigen Wissensstand und die neuen Einsatzmoeglichkeiten von Markern missbraeuchlichen Alkoholkonsums informieren. Das Buch umfasst folgende Einzelbeitraege: 1. Eignungspruefung von Kraftfahrern mit Alkoholproblemen - Strategien im neuen Fahrerlaubnisrecht (Gehrmann,L) (ITRD-Nummer D344610); 2. Alkoholismus aus psychiatrischer und laborchemischer Sicht (Soyka,M); 3. Zur Analyse des Alkoholmissbrauchs in der Forensik (Iffland,R) (ITRD-Nummer D344611); 4. Klinische Diagnostik fuer Alkoholmissbrauch und Alkohol-assoziierte Organschaeden (Seitz,KH; Werle,E); 5. Medizinisch-Psychologische Untersuchung alkoholauffaelliger Kraftfahrer im Spannungsfeld medizinischer und psychologischer Diagnostik (Reinhardt,G) (ITRD-Nummer D344612); 6. Recent developments in the research on markers of alcoholism (Salaspuro,M); 7. Moeglichkeiten und Grenzen des Kohlenhydrat-defizienten Transferrins (CDT) als Kenngroesse missbraeuchlichen Alkoholkonsums (Arndt,T); 8. Abstinenzkontrolle durch Ueberpruefung des Ethanolstoffwechsels (Ethylglucuronid) (Schmitt,G; Aderjan,R) (ITRD-Nummer D344613).

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    WISSENSCHAFTLICHE VERLAGSGESELLSCHAFT MBH

    BIRKENWALDSTR. 44
    STUTTGART,   DEUTSCHLAND BR  D-70191
  • Authors:
    • ADERJAN, R (
    • ARNDT, T
    • GEHRMANN, L
    • IFFLAND, R
    • REINHARDT, G
    • SALASPURO, M
    • SCHMITT, G
    • SEITZ, H K
    • SOYKA, M
    • WERLE, E
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 109S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199566
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-8047-1757-8
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:43PM