Beispiele der Anwendung der Zuverlaessigkeitstheorie im Stahlbau

Gegenwaertig werden zuverlaessigkeitstheoretische Methoden zur Einschaetzung der Sicherheit verschiedenster baulicher Konstruktionen verstaerkt eingesetzt. Um einen Informationsgewinn gegenueber der deterministischen Bemessung zu erzielen, ist jedoch ein erhoehter Aufwand zur Beschreibung der stochastischen Eingangsgroessen erforderlich. Es werden Beispiele aus dem Stahl- und Stahlverbundbau angefuehrt, in denen Versagens- beziehungsweise Tragmechanismen unter Zuhilfenahme einfacher ingenieurmaessiger Methoden auf der Basis der Zuverlaessigkeitstheorie besser als durch rein deterministische Modelle beschrieben werden koennen. Es wird die Auswertung von Grenzzustaenden der Ermuedung, des Sproedbruchs (beide unter der Nutzung der bruchmechanischen Materialgesetzmaessigkeiten) sowie der Gebrauchstauglichkeit fuer Verbundtraeger unter Beachtung der zeitabhaengigen Umlagerungen erlaeutert. Weiterhin wird auf Probleme bei der stochastischen Beschreibung von Einwirkungen eingegangen. Ziel der zuverlaessigkeitstheoretischen Untersuchungen ist dabei nicht allein die Berechnung von Versagens- beziehungsweise Ueberschreitungswahrscheinlichkeiten, sondern auch die Wichtung einzelner Eingangsgroessen. (A) Titel in Englisch: Application of reliability theory in the field of steel constructional examples.

  • Availability:
  • Authors:
    • LIEBERWIRTH, P
    • GEISSLER, K
    • FLEDERER, H
    • RODEMANN, J
    • LEIHKAUF, S
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 302-14
  • Serial:
    • STAHLBAU, DER
    • Volume: 68
    • Issue Number: 4
    • Publisher: ERNST & SHON
    • ISSN: 0038-9145

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199558
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:43PM