Die oekologischen und oekonomischen Grenzen des Leichtbaus

Fuer die Beurteilung der oekologischen Vorteilhaftigkeit von Bauteilalternativen hat sich die ganzheitliche Bilanzierung bewaehrt. BMW setzt dieses Instrument gezielt in der Fahrzeugentwicklung ein. Im Rahmen einer ganzheitlichen Screening-Bilanzierung wird untersucht, ob die hoeheren oekologischen Aufwendungen zur Herstellung einer Aluminiumkarosserie gegenueber einer Stahlkarosserie eines effizient angetriebenen Kompaktfahrzeuges durch Einsparungen waehrend der Nutzung und des Recyclings ueberkompensiert werden koennen. Das Gesamtergebnis wird entscheidend durch die mittels Leichtbau zu erzielende Kraftstoffeinsparung gepraegt. In einem analytischen Ansatz werden hierzu Kraftstoffeinsparungskoeffizienten abgeleitet, die zwischen 0,35 und 0,48 l/(100 kg x 100 km) fuer benzinbetriebene und 0,29 und 0,33 l/(100 kg x 100 km) fuer dieselbetriebene Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse liegen. Auf Basis dieser Werte wird ein Minderverbrauch zwischen 0,19 und 0,26 l/(100 kg x 100 km) fuer ein 3,3-Liter-Auto mit Stahlkarosserie (Gewicht 884 kg) abgeschaetzt. Das Ergebnis der ganzheitlichen Bilanzierung verdeutlicht, dass die Aluminiumkarosserieszenarien in den Umweltkategorien Energieaufwand, Treibhauspotenzial und Ressourcenabbau trotz des geringeren Fahrzeugverbrauchs aus lebensweguebergreifender Sicht schlechter abschneiden koennen als eine vergleichbare Stahlkarosserie. Bei Fahrzeugen der Kompaktklasse besteht beim Einsatz von energieintensiven Leichtbauwerkstoffen infolge der geringeren Verbrauchseinsparung sowie der eingeschraenkten Kilometeraufleistung eine erhoehte Gefahr einer gesamtoekologisch unvorteilhaften Verlagerung der Umweltlasten in die Herstellungsphase. (A) Titel in Englisch: The ecological and economical limitations of a light weight design. Beitrag zum Themenbereich "Gesamtfahrzeug" der Tagung "Technologien um das 3-Liter-Auto" der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Braunschweig, 16. bis 18. November 1999. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, ITRD-Nummer D344537.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 55-79
  • Monograph Title: Technologien um das 3-Liter-Auto. Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Braunschweig, 16. bis 18. November 1999
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1505
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199499
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:42PM