Wahrnehmung und Interaktion von Kraftfahrern bei Nebel

Das Projekt umfasste vier Teilstudien: Messungen an einer Autobahn zum Geschwindigkeits- und Abstandsverhalten bei unterschiedlichen Sichtbedingungen, eine Repraesentativbefragung zu Einstellungen zum Fahren im Nebel, Explorationen zu Einstellungen und Verhaltensintentionen zum Fahren allgemein und zum Fahren bei Nebel sowie ein Wahrnehmungsexperiment zum Reaktions- und Blickverhalten beim Fahren bei klarer Sicht und bei simuliertem Nebel. Die Auswertung der Ergebnisse hat insgesamt gezeigt, dass sich beim Fahren im Nebel sowohl das Erleben, die Einstellungen und Verhaltensintentionen wie auch das Blick- und Reaktionsverhalten der Fahrzeugfuehrer in deutlichem Masse veraendern. Zwar wird das Suchverhalten verstaerkt, die Reaktionsleistungen nehmen jedoch in Geschwindigkeit und Guete bei Nebel deutlich und durchgaengig ab. Bei Nebel wird staerker noch als bei klarer Sicht nach Informationen gesucht, aber diese werden haeufig nicht beziehungsweise nicht rechtzeitig gesehen oder verarbeitet. Solche wahrnehmungspsychologischen Probleme fuehren zu subjektiver Unsicherheit. Diese Unsicherheit kann durch weitere Informationssuche oder durch Inanspruchnahme von mehr Zeit vor einer Reaktion gemindert werden. Ein weiterer Weg zur Reduktion der subjektiven Unsicherheit koennte darin bestehen, dass bei fehlender physikalischer Orientiertheit die soziale Orientierung an anderen gesucht wird. Da sich jedoch nicht nur der jeweilige Fahrer gegenueber dem Vorausfahrenden problematisch verhaelt (bei zu hoher Geschwindigkeit zu dicht auffaehrt), sondern auch der ihm Nachfolgende ein aehnliches Verhalten zeigt, koennen diese sozialen Interaktionsprozesse im Zusammenspiel mit den eingeschraenkten Wahrnehmungsmoeglichkeiten und Reaktionsleistungen bei Nebel zu Gefahrensituationen fuehren, die dann oftmals eine Vielzahl von Kraftfahrern in sehr dichter Zeitfolge betreffen. Siehe auch Gesamtaufnahme des Buches, ITRD-Nummer D344501.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199459
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-934252-33-8
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:41PM