Technikgestuetzte Fahrverhaltensbeobachtung

Die Entwicklung eines Systems zur Aufzeichnung des Fahrverhaltens ist Teil eines Forschungsprojektes der Bundesanstalt fuer Strassenwesen (BASt), in dem Auswirkungen eines Sicherheitstrainings fuer Pkw-Fahrer auf Verkehrs- und Fahrverhaltens untersucht werden. Das Sicherheitstraining wurde nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) durchgefuehrt. Ziel der Entwicklung des Datenaufzeichnungssystems war eine zeitsynchrone Aufzeichnung des Fahrverhaltens im realen Verkehrsumfeld durch Videoaufnahmen, fahrphysikalische Daten und physiologische Parameter. Der Untersuchungsansatz im Forschungsprojekt geht von einer Experimental- und einer Kontrollgruppe mit einem Umfang von je 150 Personen aus. Das Fahrverhalten der Probanden wird im Sinne eines Prae-Post-Designs mit Kontrollgruppe vor und nach der Teilnahme am Sicherheitstraining untersucht. Die Auswertung erfolgt unter Verwendung von Daten aus Bereichen der Verkehrspsychologie, Fahrphysik, Fahrzeugbetaetigung, Physiologie sowie Videoaufzeichnungen und Verhaltensbeobachtungen. (A) Vortrag, gehalten zum Thema "Neue Perspektiven fuer ein vergessenes Berufsfeld. Einsatz moderner Technologien im Strassenverkehr" des 37. BDP-Kongresses fuer Verkehrspsychologie vom 14.-16.9.1998 in Braunschweig. Siehe auch Gesamtaufnahme des Kongresses, ITRD-Nummer D344401.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 177-84
  • Monograph Title: Fahrerassistenzsysteme: Fragen an die Psychologie aus der Sicht des Kfz-Ingenieurs
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199346
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-931589-31-5
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:39PM