Vertraege im OEPNV. Eine institutionenoekonomische Analyse

Neben der Regelung eines optimierten Leistungsaustausches sollen Vertraege dem Transport oekologischer und sozialer Kriterien dienen. Im OEPNV steht die Vertragsgestaltung vor besonderen Herausforderungen. Der Leistungsaustausch ist haeufig von Situationen gepraegt, auf die die Praemissen des klassischen Vertragsverstaendnisses nicht zutreffen. So charakterisieren oftmals komplexe Situationen und lange Zeitraeume die Austauschprozesse. Hier stossen standardisierte Vertraege rasch an ihre Grenzen. In Ergaenzung zu diesen Vertragsformen bietet in solchen Faellen erst die institutionenoekonomisch gepraegte Vertragstheorie adaequate Regelungsformen. Diese leisten einen Beitrag zur Reduktion eventuell vorhandener Lenkungsdefizite und ermoeglichen damit eine effiziente Neugestaltung von Beziehungen zwischen den OEPNV-Unternehmen und deren staatlichem Umfeld und auch zwischen den Betrieben. Beispielsweise koennen langjaehrige Kooperationen im OEPNV durch einen Vertrag begruendet werden, der fuer die Partner eine Art "Verfassung" bildet, deren Rahmen fallweise die Regelung der jeweils konkret anstehenden Fragen ermoeglicht. Titel in Englisch: Contracts within public local transport systems - an institution-related economic analysis.

  • Corporate Authors:

    Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesminister fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Bonn (DEU)

    ,    
  • Authors:
    • SZABO, O
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199258
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:37PM