Die Auswirkung von Geschwindigkeitsbegrenzungen auf die Strassenverkehrssicherheit

The Effect of Speed Limit on Road Safety

Im November 1993 wurde auf einigen Streckenabschnitten von zwei gut ausgebauten Strassen in Israel das Geschwindigkeitslimit von 90 auf 100 Stundenkilometer angehoben. Vorgestellt wird eine Vorher-Nachher-Untersuchung ueber die Unfallentwicklung (1.1.1992 bis 31.3.1993 und 1.1.1994 bis 31.3.1995) und das Geschwindigkeitsverhalten (1990 und 1995). Zur Kontrolle wurden verschiedene Strassentypen mit einem 90-Stundenkilometer-Limit in die Untersuchung der Unfallentwicklung mit einbezogen. Die Erhoehung der Geschwindigkeit verschlechterte die Sicherheit nicht. Die Rate der toedlichen Unfaelle ging nur auf den Strassen mit erlaubten 100 Stundenkilometern zurueck. Sowohl vor als auch nach der Einfuehrung des neuen Tempolimits war die Unfallrate und die Rate der toedlichen Unfaelle auf den Strecken mit erlaubten 100 Stundenkilometern niedriger als auf den Kontrollstrassen. Die Odds Ratio zeigt eine signifikante Abnahme von Unfaellen nach der Erhoehung des Geschwindigkeitslimits im Vergleich zu den Kontrollstrassen. Die Geschwindigkeitsmessungen auf den Strecken mit den erlaubten 100 Stundenkilometern zeigen keinen einheitlichen Trend im Geschwindigkeitsverhalten. Dort wo 1990 im Durchschnitt schon mehr als 90 Stundenkilometer gefahren wurden, war dies auch 1995 der Fall. Zur Gesamtaufnahme siehe ITRD-Nummer D335869. (KfV/A)

  • Authors:
    • CASPIT, N
  • Publication Date: 1998

Language

  • English

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01199036
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:33PM