Neue integrierte Mobilitaetsdienstleistungen in der Schweiz

In Zukunft bietet es sich an, Dienstleistungen fuer die Personenverkehrsmobilitaet als ein aufeinander abgestimmtes, integriertes Angebot zu buendeln und in einer Kooperation der Anbieter gemeinsam zu vermarkten. Genauere Hinweise auf die Kundenpotenziale und die spezifischen Kundenanforderungen integrierter Mobilitaetsdienstleistungen geben zwei Untersuchungen in der Schweiz und in Deutschland. Ausgewaehlte Ergebnisse dieser auf Agglomerationsraeume bezogenen Studien werden im Beitrag vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den im Beitrag als "Mobil-Pakete" bezeichneten Kooperationsangeboten in der Schweiz. Im Wesentlichen werden dort zwei Arten von "Mobil-Paketen" multimodalen Verkehrsteilnehmern angeboten, die je nach Fahrtzweck zwischen verschiedenen Angeboten waehlen moechten: Angebote meist staedtischer oder regionaler Kooperationen oeffentlicher Verkehrsunternehmen und Car-Sharing-Organisationen und Angebote an intensive Benutzer oeffentlicher Verkehrsmittel, die landesweit auf das Kombi-Angebot der Schweizer Bundesbahnen und Mobility CarSharingSchweiz zurueckgreifen koennen. Im Beitrag werden die Vorteile der Mobilangebote, Gruende fuer die Nutzer sowie deren Verhalten analysiert und Konsequenzen fuer die weitere Ausgestaltung derartiger Angebote gezogen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 11-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198982
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:32PM