EU-Erweiterung wird Realitaet. Auswirkungen auf Verkehr und Regionalentwicklung am Beispiel Oesterreich

Grenzoeffnung nach Osten und EU-Erweiterung sind Strukturbrueche in der europaeischen Entwicklung. Die europaumspannenden Verkehrsnetze strukturieren den Raum neu und schaffen vor allem in den Zentren erhebliche Aufwertungen. Dies wird insgesamt zu einem zusaetzlichen Verkehrsaufkommen fuehren, allerdings nicht im Ausmass der 1989/90 gegebenen sprunghaften Zunahme und der in der Folge erstellen Prognosen. Die bis 2010 erstellten Prognosen bewegen sich unterhalb der unmittelbar nach der Ostoeffnung erstellten Prognosen. Aus den derzeit abschaetzbaren verkehrlichen Wirkungen sind somit keine Indizien fuer ein Katastrophen-Szenario ableitbar. Durch eine vorausschauende Verkehrspolitik kann der Unsicherheitsbereich weiter eingeschraenkt werden. Skizziert werden Konsequenzen, wie der Ausbau der grossraeumigen Verkehrsinfrastrukturen fuer die Regionalentwicklung. Dabei wird auch auf Foerderkonzepte der EU-Kommission verwiesen. Titel in Englisch: The expansion of the EU becomes reality.

  • Authors:
    • HOEFLER, L
    • PLATZER, G
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 126-31
  • Monograph Title: Die Oeresund-Querung. Beispiel fuer ein privat vorfinanziertes Projekt
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198938
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:31PM