Minimierung des Motorstuckerns am Beispiel des Ford Focus

Am Beispiel des Ford Focus wird ein Testverfahren auf einer Vierstempel-Hydropulsanlage zur Quantifizierung des Motorstuckerns vorgestellt. Basierend auf umfangreichen Messungen und Versuchsfahrten wurde ein genauer und zugleich einfacher Zusammenhang zwischen gemessener Uebertragungsfunktion und menschlicher Empfindung ermittelt. Als wichtigstes Bauteil fuer die Simulation des Motorstuckerns wird ein Hydrolagermodell vorgestellt und die Moeglichkeiten des CAE-Ansatzes fuer die Fahrzeugentwicklung erlaeutert. Mit Hilfe dieses objektiven Verfahrens wurden Sensitivitaeten spezieller Motorlagerparameter ermittelt und die Robustheit des Systems gegen Produktionstoleranzen untersucht. Der Vergleich mit Wettbewerbern bestaetigt das Potenzial dieses neuen Ansatzes fuer die Fahrzeugentwicklung. (A) Titel in Englisch: Minimization of engine shake as demonstrated on a Ford Focus. Beitrag zum Thema "Schwingungskomfort" der Tagung "Reifen Fahrwerk Fahrbahn" der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Hannover, 21. und 22. Oktober 1999. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, IDS-Nummer D432901.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 253-67
  • Monograph Title: Reifen Fahrwerk Fahrbahn. Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Hannover, 21. und 22. Oktober 1999
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1494
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198932
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:31PM