Analyse der im 1. Quartal 1998 im Rahmen des Probebetriebs von 13 Achslastwaagen auf Bundesautobahnen in Hessen erfassten Achslasten und Einzelfahrzeugdaten im Hinblick auf strassenbautechnische Fragestellungen

Die Wechselwirkungen zwischen den Systemeigenschaften der Strassenbefestigung (Art, Anordnung, Dicke und Qualitaet der Schichten) und den Belastungen aus Verkehr und Umwelt fuehren in der Strassenbefestigung zu komplexen Beanspruchungssituationen. Diese zeitlich und raeumlich staendig wechselnde Beanspruchung bestimmt das Langzeitgebrauchsverhalten von Strassenbefestigungen. Um die zeitliche und raeumliche Beanspruchungssituation von Strassenbefestigungen beschreiben zu koennen, ist die reale Erfassung der aus dem Verkehrsgeschehen resultierenden Belastung eine Notwendigkeit. Daher wurde vom Bundesministerium fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) beschlossen, ein neues repraesentatives Achslasterfassungsnetz auf Bundesautobahnen (BAB) bundesweit zu installieren. Es soll in etwa drei Jahren 40 Messquerschnitte umfassen. Zunaechst ist ein Teilnetz von fuenf Messquerschnitten mit insgesamt 13 Achslastwaagen auf fuenf Bundesautobahnabschnitten in Hessen installiert, die mit Beginn des Jahres 1998 in den Probebetrieb gingen. Im vorliegenden Bericht wird ueber die Auswertung der im ersten Quartal 1998 erhobenen Einzelfahrzeugdaten des Schwerverkehrs berichtet. (A) Bericht zum Arbeitsprogramm-Projekt 98341 der Bundesanstalt fuer Strassenwesen.

  • Corporate Authors:

    Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

    Brüderstraße 53
    Bergisch Gladbach,   Germany  51427
  • Authors:
    • WOLF, A
  • Publication Date: 2000-2

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 153S+Anh.

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198746
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:27PM