Mit dem Auto oder mit dem Fahrrad zur Arbeit: Modellierung des Verhaltens von Pendlern in Bezug auf die Verkehrsmittelwahl

Driving or Cycling to Work: Modelling Commuters Mode Choice Behaviour

Wenig Aufmerksamkeit wurde bisher bei der Untersuchung der Verkehrsmittelwahl fuer den Weg zur Arbeit den Fahrradeinrichtungen am Arbeitsplatz geschenkt. In den Untersuchungen ging es meist um die Wahl zwischen Fahrrad, oeffentlichem Verkehrsmittel und zu Fuss gehen. Das Referat berichtet von einer in den Niederlanden durchgefuehrten Studie, die sich mit der Wahl zwischen Fahrrad und Pkw sowie der Bedeutung von Einrichtungen fuer Autos und Fahrraeder am Bestimmungsort fuer die Entscheidung beschaeftigte. Etwa 300 Arbeitnehmer fuellten einen Fragebogen aus, der unter anderem ein Stated-Choice-Experiment bezueglich ihres Weges zur Arbeit umfasste. Zwei aus dem Stated-Choice-Experiment abgeleitete Logit-Modelle wurden erstellt und validiert. Die spezifizierten Modelle enthalten Attribute, die Einrichtungen am Arbeitsplatz, relevante Regulierungen und Fahrtcharakteristika abdecken. Die Ergebnisse der Schaetzung legen nahe, dass insbesondere auf einem kurzen Weg zur Arbeit die Wahl eines bestimmten Fortbewegungsmittels durch am Arbeitsplatz vorhandene Einrichtungen wie beispielsweise bewachte Fahrradabstelleinrichtungen mit Duschen und die Dauer der Parkplatzsuche beeinflusst wird. Weniger wichtig hingegen sind die Fahrtzeit, die Gehzeit vom Parkplatz zum Arbeitsplatz und das Vorhandensein bewachter Parkmoeglichkeiten. (A) Zur Gesamtaufnahme siehe IDS-Nummer D335668.

  • Authors:
    • van der Waerden, P
    • OPPEWAL, H
  • Publication Date: 1999

Language

  • English

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198598
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:24PM