Rotlichtueberwachung

Im inneroertlichen Bereich betraegt die Gelbphase einer Verkehrsampel 3,0 Sekunden, in 70 km/h-Zonen 5,0 Sekunden. Es wird dargestellt, welche Bremsverzoegerungen notwendig sind, um ein Kraftfahrzeug anhalten zu koennen. Die verschiedenen Moeglichkeiten der Ampelschaltung und die sich daraus fuer den Verkehr ergebenden Folgerungen und die technischen Gegebenheiten der automatischen Rotlichtueberwachung werden beschrieben. Rotlichtueberwachungskameras muessen geeicht sein. Die fuer die Berechnung der Rotlichtzeit massgebenden Gesichtspunkte und die Bildauswertung zur Identifizierung des Fahrers sowie die Anforderungen an die Ueberwachung durch Polizeibeamte werden behandelt. Abschliessend wird unter Heranziehung der Rechtsprechung ausgefuehrt, unter welchen Voraussetzungen gegen den Betroffenen ein Fahrverbot angeordnet oder auf dieses verzichtet werden kann. Im Urteil sind die Beweise fuer die Identifizierung des Fahrers anzugeben.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198426
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:21PM