Aufgeladene Gasmotoren mit AGR und Dreiwege-Katalysator - der Weg zu niedrigsten Emissionen bei hohem Wirkungsgrad und grosser Leistungsdichte

Stationaere Verbrennungskraftmaschinen fuer die kombinierte Strom- und Waermeerzeugung muessen zunehmend strengere Emissionsvorschriften erfuellen. Am Beispiel der europaweit mit Bezug auf die Stickoxide niedrigsten Grenzwerte der Schweiz wird in der vorliegenden Arbeit das weitere Entwicklungspotenzial von Gasmotoren untersucht. Hierzu wurden in Zusammenarbeit mit zwei Unternehmen unterschiedliche Konzepte des stationaeren Gasmotorbetriebs im Ottozyklus mit Abgasrueckfuehrung und Aufladung ausgelegt und experimentell analysiert. Waehrend die Kombination Abgasrueckfuehrung plus Abmagerung gegenueber dem reinen Magerbetrieb messbare aber leichte Vorteile beim trade-off zwischen Wirkungsgrad und Emissionen aufweist, lassen sich mit der in diesem Vorhaben konsequent realisierten Prozessfuehrung "Aufladung, Abgasrueckfuehrung, Lambda=1-Betrieb und Dreiwegekatalysator" insgesamt erheblich bessere Ergebnisse erzielen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 54-62
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198102
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:15PM