Groessenverteilung und Charakterisierung der Russpartikel moderner Dieselmotoren

Die Abgasemission von Pkws konnte in den letzten Jahren deutlich reduziert werden. Dies trifft fuer Otto- und Dieselfahrzeuge in annaehernd gleichem Masse zu. Zunehmend wird bei Dieselmotoren jedoch das Thema Partikelgroessenverteilung als gesundheitsgefaehrdender Faktor diskutiert. Im Rahmen des Beitrags werden drei Dieselmotoren unterschiedlicher Verbrennungsverfahren und unterschiedlicher Einspritzkonzepte bezueglich der Charakteristik ihrer Russpartikel verglichen. Ziel der Untersuchung war es, festzustellen, welcher Zusammenhang zwischen der Charakteristik der Russpartikel und Verbrennungsverfahren und verwendeten Einspritzsystemen (IDI mit Niederdruckeinspritzung im Vergleich zu DI mit Hochdruckeinspritzung) besteht. Verwendet wurden Motoren der Fahrzeuge BMW 525tds, 320d und 530d. Der Versuchsaufbau und das Messprogramm der Untersuchung werden einleitend dargestellt. Danach werden die wesentlichen Ergebnisse der Analyse wiedergegeben. Festgehalten wird, dass durch die Einfuehrung der neuen DI-Motoren gegenueber den IDI-Motoren keine Zunahme von Feinstpartikeln auftritt und somit keine Verschaerfung der Diskussion gesundheitsgefaehrdender Faktoren notwendig erscheint.

  • Availability:
  • Authors:
    • METZ, N
    • RESCH, G
    • SCHOENBERGER, K
    • STEINPARZER, F
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 24-30
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198100
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:15PM