Europaeischer Kongress zu konfrontierenden Stilmitteln in der Verkehrssicherheit - Zusammenfassung

Nach wie vor gibt es grosse Diskrepanzen bei der Bewertung des Einsatzes konfrontierender Stilmittel in der Sicherheitswerbung. Auf dem Kongress sollten internationale Erfahrungen zu diesem komplexen Thema zusammengetragen werden. Zunaechst wurde aufgezeigt, was unter dem Begriff der "konfrontierenden Stilmittel" zu verstehen ist. Sie wurden als Darstellungsweise definiert, die zu einer Auseinandersetzung mit den Konsequenzen gefaehrlichen Verhaltens und zu Betroffenheit beim Adressaten fuehrt. An zahlreichen Beispielen wurde dann verdeutlicht, wie sich diese Betroffenheit auf medialem Weg herstellen laesst: durch Darstellung des Unfallhergangs, durch "plastische" Wiedergabe von Unfallschaeden und -folgen sowie der sozialen Einschnitte fuer die Unfallbeteiligten nach einem Unfall. Die wissenschaftlichen Beitraege des Kongresses sprachen sich teils fuer, teils gegen den Einsatz konfrontierender Stilmittel aus. Von besonderem Interesse sind die Forschungsergebnisse, die differenzierende Aussagen zu den Wirkungen zulassen. Extreme Botschaften laufen Gefahr, dass sie als unglaubwuerdig eingeschaetzt werden. Im Uebrigen wurde nachgewiesen, dass das Stilmittel allein nicht ueber die Wirkung oder Nichtwirkung entscheidet. Jede Kampagne muss auf die jeweilige Situation und die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten werden. Ein einheitliches Erklaerungsmodell fuer die Wirkungsprozesse konfrontierender Stilmittel existiert noch nicht. Bei der Planung neuer Kampagnen sollte unter anderem die Wirksamkeit der gewaehlten Stilmittel systematisch untersucht werden unter Einsatz von Pre- und Post-Tests nach den in der Werbung ueblichen Standardverfahren. Beitrag zum Europaeischen Kongress "Konfrontierende Stilmittel in der Verkehrssicherheitsarbeit" veranstaltet von der Bundesanstalt fuer Strassenwesen und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. am 19. und 20. April 1999 in Bonn. Titel in Englisch: European Congress on confrontation in road safety: conclusion. Titel in Franzoesisch: Congres Europeen sur les moyens stylistiques de confrontation dans la securite routiere: resume. Siehe auch IDS-Nummer D342468.

  • Authors:
    • HAMMER, U
    • KROJ, G
    • PFAFFEROTT, I
  • Publication Date: 1999

Language

  • German
  • English
  • French

Media Info

  • Pagination: 143-51
  • Monograph Title: Konfrontierende Stilmittel in der Verkehrssicherheitsarbeit
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198066
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:14PM