Die neue Motorenbaureihe von Ford fuer den Einsatz in Schwellenlaendern. Teil 1: Grundmotor, Teil 2: System- und Brennverfahrensentwicklung

1999 fuehrte Ford in den Schwellenlaendern Argentinien und Brasilien mit den SOHC-Motoren eine neue kleine Motorenfamilie im Ford Ka, Fiesta und Fiesta Pick-up ein. Sie deckt den Hubraumbereich von 1,0 bis 1,6 l ab und wird zunaechst fuer Benzin- und Gasohol-Betrieb eingesetzt. Die neuen Motoren wurden speziell fuer die Anwendungen in den neuen, dynamischen Maerkten entwickelt. Die konstruktive Gestaltung des Motors fand im Rahmen ingenieurmaessiger Entwicklung wertoptimaler Loesungen unter den Randbedingungen moeglichst weitgehender Wiederverwendung existierender Produktionsanlagen statt. Weitere Randbedingung war eine sehr kurze Entwicklungszeit von 24 Monaten. Im ersten Teil des Berichtes wird auf die Motor-Grundkonstruktion eingegangen und dabei ausgewaehlte Details, wie Zylinderblock, Zylinderkopf, Ventil- und Steuerbetrieb sowie Kolben und Oelwanne beschrieben. Der zweite Teil geht auf die Brennverfahrensentwicklung, Emissionen, Verbrauch und Volllastdaten der neuen Motorbaureihe ein.

  • Availability:
  • Authors:
    • WOELFLE, M
    • KOESS, A
    • GASPER, W
    • UTECH, K
    • RECHS, M
    • KUNDE, O
    • STUMP, L
    • MUESCHEN, A
    • HOFF, H
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 746-55&854-65
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198024
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:13PM