Verkehrsabhaengige Wachstums- und Struktureffekte

Verkehr wird vor allem als physische Groesse wahrgenommen. Dies spiegelt sich einerseits in der Diskussion um Vor- und Nachteile des Verkehrs, andererseits aber auch in der Statistik wider. Erfassungsmerkmale des Verkehrsgeschehens sind Fahrzeuge, Personen- und Tonnenkilometer. Die Bedeutung des Verkehrs als wirtschaftliche Leistungsgroesse tritt demgegenueber in den Hintergrund. Dies hat vielfaeltige Gruende, auf die der Beitrag einleitend eingeht. In diesem wird versucht, die statistische Luecke in der wertmaessigen Erfassung der in der Bundesrepublik erbrachten Verkehrsleistungen zu schliessen, und zwar fuer eine Reihe ausgewaehlter Jahre. Damit wird die Voraussetzung fuer eine Zeitreihenbetrachtung geschaffen, die auch unter dem Aspekt der vom Verkehr geschaffenen Beschaeftigungswirkungen von Interesse ist. Um die direkten und indirekten Effekte zu verdeutlichen, wird auf eine Input-Output-Rechnung als Analysesystem zurueckgegriffen. Auf dieser Basis wurden dann anschliessend die Produktions- und Beschaeftigungswirkungen des Verkehrsanstiegs analysiert. Abschliessend wird auch die Endnachfrage als Traeger zusaetzlicher verkehrsabhaengiger Beschaeftigungseffekte behandelt. Titel in Englisch: Transport-dependent growth and structural effects.

  • Authors:
    • DIEKMANN, A
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 551-7
  • Monograph Title: Logistikzentrum Taschkent. Verkehrsknoten der Neuen Seidenstrasse
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01198010
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:13PM