Pilotprojekt Stadtlogistik - Stadtkuriere in Hamburg

Bei der praktischen Umsetzung von City-Logistikprojekten hat sich die Integration der Kurier-, Express- und Paket-Dienste (KEP) als besonders schwierig erwiesen. Die vorliegende Studie zeigt auf, welche Moeglichkeiten bestehen, zumindest die Kurierdienste in eine umfassende Stadtlogistik zu integrieren. Dabei wird die Stadt als Wirtschaftsraum und als Lebensraum mit zahlreichen Konfliktbereichen definiert. Anhand der Beispielregion Hamburg und zweier ausgewaehlter Stadtteile werden die Strukturmerkmale der Kurierdienste in diesen Bereichen analysiert, eine Befragung der KEP-Dienste durchgefuehrt und Ueberlegungen angestellt, ob und inwieweit eine stadtvertraegliche Optimierung des Einsatzes der Kurierdienste moeglich ist. Dabei werden Kooperationsstrategien und Buendelungsloesungen diskutiert. Gleichzeitig werden auch die Schwierigkeiten verdeutlicht, die in der Praxis solchen Loesungen entgegenstehen. (A) FE 70518/97 im Auftrag des Bundesministeriums fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin; Auftragnehmer: Technische Universitaet Hamburg, Europaeisches Zentrum fuer Transport und Logistik. Titel in Englisch: Pilot project city logistics - courier services in Hamburg; Titel in Franzoesisch: Projet pilote de logistique urbaine - service de messagerie a Hamburg.

  • Corporate Authors:

    Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesminister fuer Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin (DEU)

    ,    
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01197727
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:07PM