Massnahmen zur Sicherung der Qualitaet bei der Herstellung von Verkehrsflaechen aus Beton

Beton ist insbesondere fuer hochbelastete Verkehrsflaechen vor allem aus Gruenden der Dauerhaftigkeit, der Verkehrssicherheit, der Wirtschaftlichkeit und des Umweltschutzes ein hervorragend geeigneter Baustoff. Um diesen Vorsprung zu erhalten und weiter auszubauen, ist es erforderlich, dass die mit Betonflaechen befassten Ingenieure und Facharbeiter auf der Auftragnehmerseite und auch auf der Auftraggeberseite ueber ein hohes Mass an Fachwissen und Erfahrung verfuegen sowie staendig auf den aktuellen Erfahrungsstand zurueckgreifen koennen. Bei der Planung und Ausschreibung muessen die einschlaegigen Technischen Regelwerke sowie die Besonderheiten von Betonflaechen beruecksichtigt werden. Zusaetzliche, ueber die aktuellen Vorschriften hinausgehende Anforderungen sollen in der Ausschreibung nur erhoben werden, wenn besondere Erfahrungen und neue Erkenntnisse dies erfordern. Die Herstellung von Verkehrsflaechen aus Beton muss durch eine Fachfirma mit ausgebildetem Personal und den erforderlichen Spezialgeraeten erfolgen. Es genuegt zur Herstellung von guten Verkehrsflaechen aus Beton nicht, einen Gleitschalungsfertiger zu kaufen oder gar nur fuer einen Auftrag zu mieten und eine Handvoll Arbeiter anzuheuern. Die Verwendung von Transportbeton soll auf Ausnahmefaelle und kleine Flaechen beschraenkt bleiben. Es sollen nur Baustoffe eingesetzt werden, mit denen in der Praxis ausreichend positive Erfahrungen vorliegen. Die Baustoffhersteller sollen fuer ihre Produkte die gleiche Gewaehrleistungsdauer uebernehmen wie der Bauunternehmer gegenueber seinem Auftraggeber. Bei der Auswahl der Nachunternehmer sind ihre Zuverlaessigkeit und Leistungsfaehigkeit zu beachten. Es sollen nicht nur die im Technischen Regelwerk vorgeschriebenen Pruefungen abgearbeitet werden. Es hat sich bewaehrt, von den Baustoffen Rueckstellproben zu nehmen und diese zumindest stichprobenartig zu untersuchen. Die Guetegemeinschaft Betonstrassen e.V. hat Richtlinien, zusaetzliche Regelungen sowie Checklisten erarbeitet, die Auftragnehmer, Auftraggeber und Ingenieurbueros unterstuetzen sollen, zielsicher dauerhafte Verkehrsflaechen aus Beton mit sehr guten Gebrauchseigenschaften herzustellen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 451-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01197521
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 5:04PM