Ueberpruefung und Vereinheitlichung der Bemessungsansaetze fuer querkraftbeanspruchte Stahlbeton- und Spannbetonbauteile aus normalfestem und hochfestem Beton nach DIN 1045-1

Im Rahmen des vorliegenden Forschungsvorhabens wurden verschiedene Bemessungsansaetze zur Querkrafttragfaehigkeit verglichen und das Nachweiskonzept gemaess DIN 1045-1 auf moegliche Vereinheitlichungen untersucht (Bemessung fuer Bauteile mit beziehungsweise ohne Querkraftbewehrung, Schubkraefte zwischen Balkensteg und Gurt, Schubkraftuebertragung in Fugen, Durchstanzen mit und ohne Durchstanzbewehrung). Hierbei wurden alle weltweit zugaenglichen Versuchsdaten in einer Datenbank katalogisiert und anhand dieses Datenmaterials die Bemessungsansaetze gemaess DIN 1045-1 ueberprueft und gegebenenfalls modifiziert. Die Ergebnisse der Auswertung sind direkt in die Arbeitsgruppe 3 zur DIN 1045-1 eingeflossen und bilden die statistische Absicherung der Bemessungsgleichungen der Abschnitte 10.3 bis 10.5.