Verkehrssicherheitsarbeit mit Videobildverarbeitung / Traffic safety work with video processing

Mit der Videotechnik ist es heute ein leichtes, in nahezu unbegrenztem Umfang Bildinformationen ueber Verkehrsvorgaenge zu sammeln. Doch wenn die Baender gefuellt sind: Was tun? Computergestuetzte Auswerteverfahren ermoeglichen es, hieraus mit zum Teil geringem Aufwand auch nuetzliche Informationen zu gewinnen. Der Sammelband enthaelt sechs Vortraege, von denen einer den Stand der Verkehrskonflikttechnik referiert und drei andere aufzeigen, wie die Videotechnik in der Konflikttechnik oder daraus abgeleiteten Verfahren angewendet werden kann. Inwieweit damit aber Verkehrssicherheitsarbeit geleistet wird, bedarf noch der Erlaeuterung. Ein Aufsatz aus der polizeilichen Praxis demonstriert die computergestuetzte Auswertung der Videoaufzeichnung fuer die Verkehrsueberwachung; hier ist ein Sicherheitsbezug unverkennbar. Der sechste Aufsatz beschreibt die Verkehrssicherheitspruefung; dieses Verfahren, auch fuer Praktiker bei Polizei und in der Verwaltung geeignet, stuetzt sich auf die Analyse des realen Unfallgeschehens und setzt keine Videobildverarbeitung voraus.

  • Publication Date: 1996

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01197324
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:59PM