Schwingungsverhalten von Fussgaengerbruecken. Theorie und Messungen

Der Mensch uebt bei seiner Fortbewegung zeitabhaengige Kraefte auf Fussgaengerbruecken aus. Vor allem weitgespannte Bruecken werden dadurch zu Schwingungen angeregt, die eine verminderte Akzeptanz der Bruecke durch den Fussgaenger zur Folge haben kann (Laestigkeitsproblem). Es soll ein einfach zu handhabendes Berechnungsverfahren fuer Fussgaengerbruecken unter Beruecksichtigung der Interaktion Mensch-Bauwerk entwickelt werden. Dazu sollen die Lasten und die Antwort des Bauwerkes als stochastischer Prozess modelliert werden. Abschliessend erfolgen Messungen an repraesentativen Bruecken zwecks Modellueberpruefung. (A*)