Qualitaetssicherung von Lichtsignalanlagen - Sicherheitsueberpruefung vorhandener LSA und Anpassung der Steuerungen an die heutige Verkehrssituation

Aufbauend auf einer grundlegenden Eroerterung der Qualitaetsziele und Bewertungskenngroessen fuer die Qualitaetsfelder Verkehrssicherheit, Betriebssicherheit und Qualitaet des Verkehrsablaufs sowie einer Darstellung der relevanten Systemkomponenten werden Verfahrensweisen und Hilfsmittel entwickelt, mit denen Unfalldaten, mikroskopische Prozessdaten, Betriebsdaten und Beobachtungen am Knotenpunkt ausgewertet werden. Die Hilfsmittel greifen auf eine zum Teil beim Anbieter bereits vorhandene rechnergestuetzte Wissensbasis zurueck, in der moegliche Maengel in den drei Qualitaetsfeldern mit moeglichen Ursachen verknuepft sind. Die Vorgehensweise wird an beispielhaft auszuwaehlenden Knotenpunkten angewendet. Aufbauend auf den Erfahrungen bei der Anwendung werden Empfehlungen fuer eine turnusmaessige Qualitaetssicherung formuliert. Die Darstellung der Ergebnisse schliesst mit Formulierungsvorschlaegen fuer eine kuenftige Ueberarbeitung der Richtlinien fuer Lichtsignalanlagen an Strassen (RiLSA).