Elektronische Fahrerassistenz - Ein Mittel zur weiteren Verbesserung der Fahrstabilitaet und des Fahrkomforts

Definiert werden eingangs die heute bekannten und fuer die Zukunft erwarteten Funktionalitaeten und die dazugehoerigen Systeme im Chassisbereich eines Fahrzeuges sowie die jeweiligen Aktionsebenen, die die Fahrzeugfuehrungsaufgabe umfasst. Dabei handelt es sich um die Stabilitaetsebene mit der Massgabe schleuderfreies Fahren, die Bahnfuehrungsebene mit der Massgabe vertraegliches Fahren sowie die Navigationsebene mit der Massgabe routenbasiertes Fahren. Elektronische Fahrerassistenzsysteme der jeweiligen Ebenen werden vorgestellt, einige von ihnen werden naeher betrachtet. Festgehalten wird, dass die auch in Zukunft weiter steigende Fuelle ins Fahrzeug einziehender Assistenzfunktionen eher mit einer zunehmenden baulichen Komplexitaet der getroffenen Chassisregelsysteme und -anlagen einhergeht. Der Trend hin zu X-by-Wire, wobei X hier stellvertretend steht fuer cruise-, shift-, steer- und brake-by-Wire, ist voll im Gange.

  • Authors:
    • RIETH, P E
  • Publication Date: 1999

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196819
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:33PM