Direktregulierung aus Sicht des Sachverstaendigen

Unter Direktregulierung ist die Regulierung von Sachschaeden des bei einem Unfall Geschaedigten durch die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung oder die Kaskoversicherung des Geschaedigten und nicht durch die Kraftfahrtzeug-Haftpflichtversicherung des Schaedigers zu verstehen. Hierzu prueft die regulierende Versicherung die Haftung des Schaedigers sowohl dem Grunde nach als auch hinsichtlich der Hoehe, leistet Zahlungen an den eigenen Versicherungsnehmer und nimmt hierfuer bei der Versicherung des Schaedigers Regress. Der Regress der regulierenden Versicherung kann als Pauschalregress oder auch als Regress nach Sach- und Rechtslage ausgestaltet sein. Diese Direktregulierung wird in unterschiedlicher Ausgestaltung in verschiedenen Laendern Europas durchgefuehrt. Geschildert werden die Modelle in Frankreich und Grossbritannien. Ihnen wird das deutsche Modell gegenuebergestellt. Bedenken gegen die Direktregulierung werden eingehend diskutiert. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196804
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:33PM