Anforderungen an die Wiederherstellung von Bodenfunktionen nach Entsiegelung - Rechtliche und bodenfachliche Rahmenbedingungen fuer eine Entsiegelungsverordnung - / Requirements for the restoration of soil after being unsealed

Die Studie untersucht in ihrem ersten Teil die rechtlichen Rahmenbedingungen fuer eine Entsiegelungsverordnung nach Paragraf 5 Satz 1 Bundesbodenschutz-Gesetz (BBodSchG). Die massgeblichen bodenfachkundlichen Erkenntnisse und Anforderungen an Massnahmen zur Entsiegelung und Wiederherstellung der Bodenfunktionen fliessen in das Gutachten ein. Schwerpunkte bilden die Abgrenzung zum Baurecht und die Voraussetzungen fuer Entsiegelungsmassnahmen nach Paragraf 5 Satz 1 BBodSchG - dauerhaft nicht mehr genutzte Flaeche, deren Versiegelung im Widerspruch zu planungsrechtlichen Festsetzungen steht. Der rechtliche Gehalt des Versiegelungsbegriffs wird auch bodenfachlich reflektiert. Im Anschluss daran wird der Inhalt der Entsiegelungspflicht bestimmt, indem die Anforderungen an die Erhaltung und Wiederherstellung der Leistungsfaehigkeit des Bodens (Entsiegelung) unter Beruecksichtigung des Grundsatzes der Nachhaltigkeit und der Verhaeltnismaessigkeit konkretisiert werden. Verfassungsrechtliche Aspekte, Ausfuehrungen zum Verfahren der Entsiegelung und tabellarische Uebersichten zu Versiegelungstypen und zu den Kosten der Entsiegelung runden das Gutachten ab. Im zweiten Teil des Vorhabens wurde ein Entwurf fuer eine Entsiegelungsverordnung nach Paragraf 5 Satz 1 BBodSchG nebst Anhang und Begruendung erarbeitet. Dieser Teil ist nicht fuer eine Veroeffentlichung vorgesehen. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: In its first part the legal expert opinion examines the legal basic conditions for the Regulation of Unsealing based on paragraph 5 sentence 1 Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG). The decisive expert knowledge on soil and the geological requirements to be met in order to unseal and to restore the functions of soil are taken into consideration. The main emphasis lies with the delimitation to planning and building laws and regulations and with the requirements for unsealing according to paragraph 5 sentence 1 BBodSchG: An area permanently not being used with its soil being sealed in contrary to the provisions of applicable planning laws and regulations. The legal meaning of the term "unsealing" is also discussed under geological aspects. The opinion then refers to the duty to unseal. The requirements for preservation and restoration of soil, especially with respect to its natural capacity, are put in concrete terms. In this process the principles of sustainability and appropriateness have been taken into consideration. The last section of Part One tells about constitutional aspects, informs about the process and methods for unsealing and gives tables on different types of sealed areas and arising costs. The second part of the project introduces a draft for a Regulation of Unsealing based on paragraph 5 sentence 1 Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) together with appendix and grounds. This part will not be published. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • GASSNER, H
    • WILLAND, A
    • FISCHER, J
    • PIPPKE, N
    • LAMBRECHT, H
    • GROENGROEFT, A
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 178S
  • Serial:
    • TEXTE
    • Issue Number: 54/01
    • Publisher: Umweltbundesamt
    • ISSN: 1862-4804

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196794
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:33PM