Neues Schadensersatzrecht verabschiedet

Die am 1. August 2002 in Kraft getretenen Aenderungen des Schadenersatzrechts wirken sich auch im Verkehrsrecht aus. Kuenftig haften erst 10-jaehrige Kinder fuer von ihnen verschuldete Verkehrsunfaelle. Der Anspruch auf Schmerzensgeld fuer Koerperverletzungen ist wesentlich erweitert worden. Die Gefaehrdungshaftung im Strassenverkehr gilt nunmehr auch fuer Fahrzeuginsassen. Bei Kraftfahrzeugsachschaeden werden die nachgewiesenen Reparaturkosten wie bisher abgerechnet. Auch die fiktive Abrechnung von Sachschaeden auf Gutachterbasis bleibt, doch wird die Umsatzsteuer nur erstattet, wenn sie tatsaechlich anfaellt. Die Auswirkung dieser Neuerungen wird anhand von Beispielen gezeigt. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196790
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:33PM