Verkehrsmittelwahlverhalten bei der An- und Abreise zu Grossveranstaltungen

Grossveranstaltungen oder "Events", wie die Love-Parade oder die Expo 2000, sind in den letzten Jahren zu einem immer bedeutenderen Teilbereich der Freizeitgestaltung geworden und es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzt. Gerade hier kommt es jedoch haeufig zu grossen Problemen bei der Verkehrsbewaeltigung. Das vom Bundesministerium fuer Bildung und Forschung (BMBF) gefoerderte Projekt "Events - Freizeitverkehrssysteme fuer den Event-Tourismus" versucht neue Verkehrskonzepte fuer die An- und Abreise zu Grossveranstaltungen zu finden. Um Ansatzpunkte hierfuer zu finden, wurde im Rahmen des Projektes unter anderem eine Haushaltsbefragung durchgefuehrt. Aus den Ergebnissen dieser Haushaltsbefragung koennen zum Teil Hinweise fuer die Entwicklung neuer Verkehrskonzepte abgeleitet werden. Es zeigt sich aber auch, dass die Datenlage nach wie vor nicht ausreichend ist und insofern noch weiterer Forschungsbedarf besteht. (A)

  • Authors:
    • SCHAEFER, T
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 185-91
  • Monograph Title: AMUS 2002. Tagungsband zum 3. Aachener Kolloquium "Mobilitaet und Stadt"
  • Serial:
    • Stadt Region Land (SRL)
    • Issue Number: 73
    • Publisher: RWTH Aachen, Lehrstuhl und Institut fuer Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB)

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196645
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:30PM