Untersuchung der Verkehrssicherheit und des Verkehrsablaufs an planfreien Knotenpunkten mit Fahrstreifensubtraktion (Typen A 4 und A 5 gemaess AH-RAL-K-2)

Nach den geltenden Richtlinien fuer die Gestaltung planfreier Knotenpunkte werden an Autobahnen bei hohen ausfahrenden Verkehrsstaerken Ausfahrten mit Fahrstreifensubtraktionen eingesetzt. Es handelt sich dabei um Ausfahrten des Typs A4 (Weiterfuehrung des rechten Fahrstreifens der Hauptfahrbahn als linker Fahrstreifen der Ausfahrt) und des Typs A5 (Gabelung des mittleren Fahrstreifens bei dreistreifigen Richtungsfahrbahnen). Zum Verkehrsablauf in Ausfahrten mit Fahrstreifensubtraktion, aber auch in Ausfahrten des Typs A3 (zweistreifige Ausfahrt ohne Fahrstreifensubtraktion) liegen derzeit nur vereinzelte Erkenntnisse vor, die zur Herleitung von Einsatzbereichen sowie zur Beschreibung der Kapazitaet und der Verkehrsqualitaet nicht ausreichen. Darueber hinaus zeigen Beobachtungen, dass Fahrstreifensubtraktionen auch unter dem Aspekt der Verkehrssicherheit Probleme verursachen koennen. Eine umfassende und vergleichende Untersuchung zur Verkehrssicherheit liegt aber derzeit ebenfalls nicht vor. Im Rahmen des Forschungsprojektes sollen daher Untersuchungen zum Verkehrsablauf und zur Verkehrssicherheit von Ausfahrten mit Fahrstreifensubtraktion durchgefuehrt werden. Als Ergebnis werden empirisch begruendete Einsatzbereiche sowie Hinweise zum Entwurf und zur verkehrssicheren Gestaltung von Ausfahrten mit Fahrstreifensubtraktion erwartet.