Beurteilung der Eignung unterschiedlicher Fueller fuer den Asphaltstrassenbau

Zunehmend werden Fueller aus der Entstaubung als gleichwertige Produkte zu den gemahlenen Fuellern fuer den Strassenbau angeboten, obwohl die Frage, wo die Qualitaetsprobleme liegen, mit den verbindlichen Pruefungen nicht so einfach zu beantworten ist. Folgendes Untersuchungsprogramm wurde fuer 5 Entstaubungsfueller, 2 gemahlene Fueller und einen Fueller aus der Sandanlage ausgearbeitet und durchgefuehrt: a) Hohlraumgehalt nach Rigden, b) Reindichte, c) Sieb-, Schlaemmanalyse, d) spezifische Oberflaeche, e) mineralische Zusammensetzung, f) Untersuchung der Wasserempfindlichkeit und g) versteifende Wirkung. Bei gleichem Ursprungsgestein sind Entstaubungsfueller keinesfalls identisch mit gemahlenem Fueller. Waehrend das gemahlene Produkt genau die mineralogische Zusammensetzung des Ausgangsgesteins besitzt, wurde beim Entstaubungsfueller eine starke Zunahme von unguenstigen und vor allem weichen Mineralien festgestellt, weil diese Bestandteile bei den wiederholten Brechprozessen zuerst abplatzen beziehungsweise aus minderwertigen Beimengungen und Verunreinigungen stammen. Unguenstige Werte in den Kenngroessen Druckfestigkeitsabfall, Quellung und Schuettelabrieb lassen darauf schliessen. Nach den Ergebnissen der Untersuchungen kommt der Verfasser zu dem Schluss, dass Entstaubungsfueller allgemein nicht oder nur sehr bedingt fuer den Asphaltstrassenbau geeignet sind. Vom Einsatz ist abzuraten, solange es keine aussagekraeftigen Pruefkriterien im Regelwerk gibt und vor allen Dingen die Gleichmaessigkeit der Produktion ueber einen laengeren Zeitraum nicht nachgewiesen werden konnte. Wichtig waere bei Verwendung von Entstaubungsfuellern der Nachweis der Affinitaet ueber die Spaltzugpruefung entsprechend der EN 12697 (Wasserempfindlichkeit).

  • Authors:
    • SCHELLENBERGER, W
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 6-13
  • Serial:
    • BITUMEN
    • Volume: 64
    • Issue Number: 1

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196509
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:27PM