Mobilitaet und Verkehr: Ansaetze zur Erklaerung und Beeinflussung des Mobilitaetsverhaltens

Die Sozialwissenschaften und hier speziell die Psychologie, die das Erleben und Verhalten der Menschen erforscht, und die Verkehrswissenschaften, soweit sie sich dem Mobilitaetsverhalten widmen, haben bisher weitgehend unabhaengig voneinander gearbeitet. Wichtig fuer eine Zusammenarbeit ist, dass beide Seiten zunaechst die Sicht- und Denkweise des Anderen kennen und verstehen lernen. Dazu dient diese Veroeffentlichung, die Beitraege von Verkehrswissenschaftlern und Verhaltenspsychologen zum Thema "Erklaerung und Beeinflussung des Mobilitaetsverhaltens" zusammenfuehrt. Im Einzelnen widmen sich die Autoren den Themenbereichen: Mobilitaetsverhalten und -beduerfnisse von Frauen, umweltschonende Mobilitaet, Fahrradnutzung Jugendlicher, Mobilitaet zwischen objektiven Zwaengen und subjektiven Wuenschen, Integration von raeumlichen Planungen und Verkehrsplanung sowie Notwendigkeit und Schwierigkeit in Verkehrsprognosen auch kuenftige Werthaltungen und Verhaltensweisen einzubeziehen. Es waere wuenschenswert, den Dialog fortzufuehren.

  • Corporate Authors:

    INSTITUT WOHNEN UND UMWELT GMBH

    ANNASTR. 15
    DARMSTADT,   DEUTSCHLAND BR  D-64285
  • Authors:
    • FLADE, A (
    • BAMBERG, S (
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 240S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196498
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:27PM