Screening als neuer Verfahrensschritt: Rechtliche Grundlagen und Probleme

Die Einzelfallpruefung nach Paragraf 3c des Gesetzes zur Umwelt-Vertraeglichkeits-Pruefung (UVPG) bildet eine der wichtigsten Neuerungen des "Artikelgesetzes" vom 27. Juli 2001. Sie ist in der Praxis nicht immer leicht anzuwenden. Der Beitrag befasst sich zum einen mit den unterschiedlichen Kategorien von Vorhaben, fuer die ein solcher Screening-Prozess vorgeschrieben ist. Zum anderen geht er auf eine Reihe rechtlicher Probleme ein, die sich bei der Durchfuehrung dieser Pruefung stellen. Es handelt sich in erster Linie um einen Ueberblick ueber die Thematik, die die gesetzlichen Grundlagen anspricht, nicht dagegen um eine detaillierte Untersuchung saemtlicher Zweifelsfragen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 234-8
  • Serial:
    • UVP-REPORT
    • Volume: 15
    • Issue Number: 5
    • ISSN: 0933-0690

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196489
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:27PM