My Thuan: Schraegseilbruecke ueber den Mekong in Vietnam

Zur Vervollstaendigung der Verkehrsanbindung zwischen Hanoi, Ho-Chi-Minh-City und dem suedlichen Mekong-Delta wurde der Neubau einer 660 m langen Schraegseilbruecke erforderlich. Die Bruecke besteht aus einem 350 m langen Hauptfeld mit einer maximalen Durchfahrtshoehe von 40 m und zwei Seitenfeldern mit einer Stuetzweite von jeweils 155 m. Hieran schliesst sich jeweils eine 400 m lange Vorlandbruecke mit 11 Brueckenfeldern an. Die nur 2 m hohe und 23,60 m breite vierstreifige Strassenbruecke mit seitlichen Fusswegen ist als Rippendecke mit Laengstraegern ausgefuehrt und ueber 128 Seile an zwei zirka 130 m hohe Pylone abgespannt. Beide Pylone sind als doppelte H-Pylone ausgebildet. Der Lastabtrag der Pylone erfolgt ueber eine Pfahlkopfplatte (L=60 m, B=15 m, H=5 m) in je 16 bis zu 110 m lange Bohrpfaehle mit einem Durchmesser von 250 cm. Bei der Herstellung der Bruecke sind insbesondere folgende Verfahrensweisen hervorzuheben, die den wirtschaftlichen Erfolg massgeblich beeinflusst haben: Herstellung der Pfahlkopfplatte mit Hilfe eines Fertigteiltroges, Schwerlastbuehne bei der Herstellung der Pylone und der Starttische, Vorbausegmentherstellung (Einsatz von Fertigteilen im Vorbaugeruest).

  • Authors:
    • VENHORST, G
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01196467
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 4:27PM